LiebsterAward

Liebster-Award

Ich kann’s kuam fassen und freue mich riesig! @RadreiseNerd hat mich für den „Liebster Award“ vorgeschlagen! Vielen lieben Dank dafür!

Was ist der LiebsterAward?

Der „Liebster Award“ ist eine wirklich tolle Idee für alle, die gerade ihren Blog gestartet haben, denn er wird von Blogger zu Blogger weitergegeben. So lernst Du selbst und der Nominierte viele neue Blogs kennen und kannst Kontakte knüpfen. Wer mit seinem Blog nominiert wurde, beantwortet die 11 Fragen, die vom neuen Blogger-Freund zusammengestellt wurden. Abschließend listet der neue “Liebster Award”-Blogger 11 Fakten über sich auf und gibt die Aufgabe schließlich an seine 11 “Liebste” Blogs weiter. Und weil ich auch auf Englisch blogge, gibt es natürlich auch einer meiner Favoriten unter den englischen Blogs!

Meine Antworten auf die 11 Fragen von RadreiseNerd

    1. Wie würdest Du Deinen Reise-Stil beschreiben?

“Home is where the heart is.” Gleiches gilt auch beim Reisen. Im Alltag bin ich ein absoluter Kopfmensch, analysiere jede Situation akribisch und lege mir dann Schritt für Schritt einen Plan zurecht. Doch bin ich einmal unerwegs übernimmt mein “Bauchgefühl” und ich höre endlich wieder was mein Herz zu sagen hat!

   2. Was war Dein schönstes Reiseerlebnis?

Diese Frage kann eigentlich kein Weltenbummler einem anderen stellen, denn sie ist unmöglich zu beantworten. Mit Hund und Pferd durch den Busch, die erste Welle im Pazifik stehen, Sonnenaufgang im Wolkenmeer auf Maui? Jedes Mal klopft das Herz wieder anders, rauscht das Blut auf einem anderen Weg durch die Adern. Es gibt kein schönstes Reiserlebnis. Reisen ist das schönste Erlebnis.

   3. Was war bisher Dein größtes Abenteuer auf Reisen?

Siehe Frage 2. Doch klopfen natürlich bei dieser Frage einige besondere Erinnerungen gegen die Scheibe. An dieser Stelle greife ich nach einer der prägendsten: Meine Nacht in der Rub Al-Khali Wüste, dem leeren Viertel zwischen Saudi-Arabien und dem Jemen. Ich hatte mich vom mehreren hunderte Soldaten bewachten Camp weggeschlichen (so dachte ich) und die Nacht alleine gut einen Kilometer weiter im Schlafsack auf einer Düne verbracht. Am morgen umgab mich nur noch Nebel – so dicht, dass ich meine Hand nicht vor Augen sehen konnte. Den Weg zurück zum Camp schon gar nicht. Was auch immer dann noch geschah: Das war es einfach wert für die stillste Nacht meines Lebens.

    4. Was war Deine schlimmste Panne auf Reisen?

Ganz klar. Abifahrt 2002. Der ganze Jahrgang im Bus, mein Pass auf der Fähre zurück nach Schottland.

    5. Dein Reisegepäck: eher luxuriös oder eher minimalistisch?

Mein Reisegpäck muss vorallem eines sein: Praktisch und von mir alleine zu bewegen. Denn meistens bin ich bisher alleine unterwegs!

    6. Welche Reiseziele stehen noch auf Deiner Wunschliste?

Nepal (alte Freunde und Wahnsinns-Berge) die Mongolei (neue Freunde und wilde Pferde) und Neuseeland (noch mehr neue Freunde und unbekannte Wellen) sind die nächsten drei!

  7. Foto und Film auf Reisen: Wie sieht Dein Equipment aus?

Sony Cybershot in grün. Alles was ich brauche!

  8. Wie bist Du zu Deinem Blog gekommen?

Reisen und Schreiben sind meine großen Leidenschaften. Beides auf einmal zu haben ist also mein absoluter Traum!

  9. Welche große Vision verfolgst Du mit Deinem Blog?

Mein Blog und meine Erlebnisse sollen all diejenigen mitnehmen, die in ihrem Großraumbüro, ihrer Produktionshalle oder der Werkstatt bislang nur vom Abenteuer träumen. Jeder kann sich trauen, ins Abenteuer zu ziehen!

  10. Wie organisiert Du das Bloggen, wenn Du auf Reisen bist?

Vorallem meine Arbeit für Bootblogger als “Überallarbeiter” hat mich fit gemacht, für’s Aufspüren von Wifi und All-you-can-drink Kaffeeangeboten!

  11.  Welchen Tipp würdest Du einem Neu-Blogger mit auf den Weg geben?

Was immer Du tun willst: Fang damit an! Denn jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt.

Und obendrauf: 11 Fakten über mich

– Ich liebe Tiere, bin aber nicht vegetarisch.
– Ich komme aus Franken und liebe deshalb Bierhaxe.
– Der liebste Ort ist mir das Meer. Und die Berge. Am besten die Berge und das Meer.
– Als Kind mochte ich Pink. Heute finde ich Pink doof, mag dafür Punk.
– Ich liebe Autos, Fußball und bin ein Pferdemädchen.
– Ich mag meine Haare.
– Ich fahre gerne Auto.
– Ich höre gerne Heavy Metal und schlechten Country beim Autofahren.
– Ich fahre locker 800km unfallfrei am Stück, lasse aber sonst ständig Dinge fallen.
– Ich fahre locker 800km unfallfrei am Stück, kann aber Schilder am Straßenrand oft erst in der letzte Sekunde entziffern.
– Nicht jeder fährt gerne mit mir 800km am Stück. 😉

Die folgenden Blogs möchte ich für den LiebsterAward nominieren:

1. und das ist erst der Anfang: Franzi und Raphael nehmen mich mit auf ihrem Wahnsinnstrip durch Asien. Ab geht’s! (German)

2. Travelonboards: Ich liebe Surfen. Stefan auch. Deshalb liebe ich Stefans Surf-Blog! (German)

3. 99dailyproblems: Stilikone Lisa nimmt uns mit in ihren Alltag und löst ihre 99daily problems. (German)

4. Bootblogger: Als Überallarbeiter bloggt Marco zu den neusten Gadgets für das Arbeiten von unterwegs! (German)

5. HealthyHabits: Patrick und Jasmin gehen in ihrem Blog mit tollen Ideen und flüssiger Schreibe gegen die “schlechten Gewohnheiten” unserer Zivilisation an. Absolut motivierend! (German)

6. Burgenblogger: Jessica bloggt hier über ihren Alltag auf einer richtigen Burg! Nicht nur was für Burgfräulein…(German)

7. Whale of a Time: Samina und Werner waren noch nicht überall – haben es aber vor! Ganz neu bei Twitter gibt es bei den beiden sogar schon Gastbeiträge zu lesen…! (German)

8. Preciousocean: Veit kommt aus Berlin und surft. Geht nicht? Geht doch! Verdammt gute Tips wo die nächsten Wellen sind. (German)

9. SabbaticalBackpacking: Daniel gibt endlich wirklich nützliche Tipps für den Ausstieg auf Zeit! (German)

10. schwedenundso: Rike teilt mit uns ihre Abenteuer in und um Schweden. (German)

11. Travelingweasels: Du würdest am liebsten wo anders wohnen? Travelingweasels erzählen Dir alles, was Du über Houssitting wissen solltest. Viele Artikel gibt es zudem schon auf Deutsch!(English)

Was musst Du jetzt tun?

Magst Du mitmachen, dann befolge einfach diese 6 Regeln:

  1. Nenne Deinen Preisverleiher auf Deiner Seite und verlinke den Blog – das ist Ehrensache! Erkläre, was der Liebster Award ist.
  2. Beantworte die folgenden 11 Fragen (siehe unten).
  3. Liste 11 wahllose Fakten über dich auf.
  4. Nominiere 11 Blogger, die noch recht neu sind oder noch nicht so viele Fans und Followers haben.
  5. Stelle ihnen 11 Fragen.
  6. Lass Deine “Liebsten” wissen, dass Du sie nominiert hast!

Und hier nun meine 11 Fragen an Dich:

1. Dein Blog in drei Stichworten – geht das?
2. Was bedeutet Schreiben für Dich?
3. Wo schreibst Du am liebsten?
4. Was heißt “Heimat” für Dich und warum?
5. Was ist Dein perfekter Morgen?
6. Luxus, Abenteuer, Leute treffen: Welcher Reise-Typ bist Du?
7. Dein perfekter Momentam Meer war…
8. Angenommen, jeder müsste zwei Staatsbürgerschaften haben. Welcher zweite Pass wäre Deine erste Wahl?
9. Was war oder ist für Dich “Die Reise Deines Lebens”?
10. Wenn Du ab heute sein könntest, was Du und wo Du willst, und jede Fähigkeit dazu hättest, welchen Beruf würdest Du ergreifen und wo?
11. Und zum Schluß die Insel-Frage: Du kannst nur drei Dinge mitnehmen. Warum gerade die?

Bitte hinterlasse zum Schluss einen Link mit Deiner Antwort als Kommentar auf dieser Seite. So können meine Leser und ich Dich und Deinen Blog besser kennenlernen!

Euch allen viel Spaß beim Mitmachen!

 

Leave a Comment