First Things First: Die Rallye-Karre

Sommersonnenwende am Nordkap. Durchfahrene Nächte in Russland. Surfen im Polarmeer. In den ersten Wochen von Doyoudare fahrt ihr mit auf dem geilsten Road-Trip des Jahres.

Heute bekommt ihr hautnah unsere Lovestory: Das ACME-Team und der ‘”Elch”

1.April 2014 – Aktuell “auf der Suche”: Isch habe gar kein Auto

Eine Rallye ohne Wagen? Hoffentlich nicht. Zwar haben wir schon alle das Auto unserer Träume gefunden, aber die Regeln der Rallye sind eindeutig: Keine unserer Kisten ist hier qualifiziert. Mindestens 20 Jahre muss das Babe sein und darf nicht mehr als 2.500 € kosten.
Wir suchen also nach einem Auto mit

  • Persönlichkeit
  • dem Potential die Rallye durchzustehen
  • unter 500.000 km
  • Kassettendeck für unsere CSMT – “Country-Specific-Mix-Tapes”
  • Diesel

Vielleicht finden wir sogar eines mit Extras wie Automatik oder einem Tempomaten für die langen Landstraßen Skandinaviens. Das zumindest wünschen sich die Herren des Teams.

13.April 2014 – Jaaa! Wir haben jetzt ein Auto!

Es ist kein Auto, es ist ein Schiff! In blau. Für 1400 Euro hat Nikki einen Volvo 940 GL aufgetrieben. In der Anzeige “geeignet für Wassersportler” EZ:12/1991; nix Diesel, nix Automatik, nix Tempomat. Dafür mit Dachkoffer und (noch) ohne Kassettendeck. Und er ist blau.

17.Mai 2014 – Volvo und Team im neuen Gewand

Letztes Treffen vor dem Startschuss: Teambuilding-Tag in Berlin. Für die Fahrer gibt’s adrette Einsatzkleidung, für den “Elch” tiefblaue Politur. Hingebungsvoll wird im Berliner Hinterhof der Lack zum glänzen gebracht und mit viel Liebe zum Detail und ordentlich Gefluche die Startnummer aufgeklebt. Für mögliches Übergepäck hübschen wir den zugehörigen Dachkoffer auf mit schwarzer Grundierung. Das echte ACME-Racing-Logo (Danke, Bilbo!) soll da auch noch drauf!

Zwei Wochen mussten sich die Teammitglieder aus B. an der S. gulden bis zur ersten Probefahrt im ACME-Volvo. Dann gleich der erste Teameinsatz: Der Volvo sitzt im niedersächsischen Frühjahrschlamm fest. Mit dem Boss am Steuer üben Tjark und Miriam das Schieben und zu Dritt und auch ohne Equipment ist der erste Testlauf kein Problem für das ACME-Team. Vivat Volvo!

Mit dem ACME-Team auf Adevnture Rallye: Hier geht’s auf die Straße!

Leave a Comment